Der Hintergrund zum Bundesbeschluss

Der Hintergrund zum Bundesbeschluss

Die Schweiz wird in den nächsten Jahren eine demografischen Wandel erleben, der die Bevölkerung sowie die Hausärzte betrifft. Die Bevölkerung wird immer älter, was bedeutet, das chronische sowie altersbedingte Erkrankungen im Volk zunehmen werden. Aber auch die Berufsgruppe der Hausärzte wird immer älter und geht folglich in Pension. Es steht der Schweiz eine Pensionierungswelle der Hausärzte bevor.

Viele Ärzte klagen, dass sie keine Nachfolge für ihre Praxis finden können. Der Grund ist, dass die neu ausgebildeten, jungen Ärzte einen anderen Berufsalltag anstreben und nicht als Nachfolge eingesetzt werden wollen. Sie wollen in ihrer Profession in Gemeinschaftspraxen arbeiten, um flexible Arbeitszeiten realisieren zu können.

Um die medizinische Grundversorgung flächendeckend zu gewährleisten, wurde ein neuer Verfassungsartikel erstellt, der als rechtliche Grundlage dient, dass der Bund und die Kantone sich verpflichten, an dem Ziel der allen zugänglichen, ausreichenden Grundversorgung zu arbeiten. Im Gegenzug kann der Bund dann Vorschriften erlassen, die die Berufsausbildung sowie Berufsausübung der Hausärzte regelt.

Copyright 2015 www.jzh.ch - Alle Rechte vorbehalten.